@Home

 

Wanderung der Rheinschnecken am 21.07.2013
“
Waldgut Schirmau, Vinxtbachtal“
von: JürgenL, Stand: 15.07.2013



Treffpunkt und Anreise

 

9.45 Bonn HBF Rückseite  (Quantiusstraße, Ecke Dechenstraße)

Fahrt mit PKW nach Schalkenbach (A565 und A61 nach Bad Neuenahr-Ahrweiler; dann L83 über Königsfeld nach Schalkenbach).

 

 

Wanderung

 

Wer die Heimatkrimiserie "Mord mit Aussicht" kennt, könnte sich bei dieser Wanderung ganz schnell in den Set versetzt fühlen. Eifel pur und so, wie man sie sich in den eigenen Klischees immer vorstellt.

 

Schon die Anreise mit einer zehn Kilometer langen Fahrt durch fast unberührten Wald versetzt uns in eine andere Welt. Noch vorbei an ein paar Feldern, eine Ortsdurchfahrt und in der nächsten Siedlung von der Hauptstraße gleich links in den alten Ortskern. Start der Rundwanderung ist in Schalkenbach, Startpunkt etwa an der Ecke von Dorfstraße und Schulstraße, gleich an der Kapelle.

 

Start der Wanderung nach Ankunft etwa um 10.30 Uhr.

 

Die Wanderung geht zunächst am Vinxtbach entlang Richtung Königsfeld, von Obergermanien nach Niedergermanien, gleichzeitig über eine historische Sprachgrenze Richtung Rodder zum Rodder Maar. Dort sehen wir allerlei liebreizend Getier und Gewächs in einem geschützten Bereich, bevor es weiter zum Königssee geht. Für ganz Mutige besteht die Möglichkeit, sich im kühlen Nass zu erfrischen, wenn dies denn gewünscht wird. Ansonsten betrachten wir die Gesteinformationen an der Steilwand und laufen weiter an Feldern und Wiesen vorbei Richtung Schirmau. Offene Höhen ermöglichen den Blick über das Rheintal bis weit in den Westerwald hinein. Nach einer Stärkung geht die Strecke von der Schirmau rasch ins Dorf. Mit einem kleinen Abstecher haben wir ggf. die Möglichkeit, in einem Hofladen Ziegenkäse und andere Naturprodukte zu erwerben.

 

Länge der Wanderung ca 15 km – ohne Pausen ca 4 Stunden

 

 

Rückreise

 

Rückfahrt ohne zeitliche Vorgabe